Съгласие от Prof. Dr. M. Schukowski за Алманаха - Емил

обратно - 2014 - нататък

Обърнах се към Prof. Dr. Manfred Schukowski с молба за съгласие за Алманаха:

Von: stefanov@gmx.net [mailto:stefanov@gmx.net]
Gesendet: Samstag, 19. Juli 2014 18:52
An: 'manfredschukowski@web.de'
Betreff: z.Hd. Prof. Dr. Manfred Schukowski: Zur Online-Veroffentlichung der Buchausgabe "Wir Ezikovata" 2010

Sehr geehrter Prof. Dr. Schukowski,

mein Name ist Emil Stefanov, Jahrgang 1982 des Sprachgymnasiums in Lowetsch. Ich habe Ihren Kurzartikel "Drei Jahre Bulgarien und ihre lebenslange Wirkung" in der gedruckten Buchausgabe "Wir Ezikovata" (auf Bulgarisch "Ние Езиковата" 2010) gelesen und mich uber Ihre schonen Erinnerungen aus meinem Geburtsland gefreut. 

Als Sie das Land verlassen hatten, war ich noch nicht geboren. Dennoch wohne ich nun schon seit fast 30 Jahre in Deutschland (mehr als die Halftre meines Lebens!!!), ruckgerechnet auf das Jahr 1984, als ich mein Studium an der TU Ilmenau angefangen habe.

Unter anderem betreibe ich die Website www.ezikovata.eu, welche dem Sprachgymnasium gewidmet ist. Eine kurze deutschsprachige Erklarung finden Sie bitte hier: http://www.ezikovata.eu/main_de.htm.

Warum schreibe ich Ihnen? - Wir planen, das oben genannte Buch in Form einer PDF-Datei zum freien Download zu veroffentlichen. Zur Zeit informieren wir und erbitten die Zusagen einzelner Autoren. Daher bitte ich Sie um Ihre Zusage.

Mittlerweile haben wir Zusagen nicht nur von Krassi Ilieva und Radina Popova (als Schriftensammler und Redakteure) bekommen, sondern auch von zahlreichen Autoren aus verschiedenen Generationen, angefangen mit Jahrgang 1953, bis zum Jahrgang 2014 - insgesamt uber 60 Ruckmeldungen (siehe bitte Autorenliste nach Inhaltsverzeichnis und/oder nach Jahrgang). Zu unserem tiefsten Bedauern sind einige Autoren nicht mehr unter uns. Bei vielen anderen steht uns keine Email-Adresse zur Verfugung. 

Jedenfalls versuchen wir, die Zusagen per E-Mail einzuholen. Andere Wege wie z.B. Telefon oder Post erscheinen uns aufwandig.

Ich wurde mich uber Ihre Zusage freuen!

Mit freundlichen Gru?en,
Emil Stefanov / www.ezikovata.eu


Von: manfred schukowski [mailto:manfredschukowski@web.de]
Gesendet: Sonntag, 20. Juli 2014 18:05
An: stefanov@gmx.net
Betreff: Aw: z.Hd. Prof. Dr. Manfred Schukowski: Zur Online-Veroffentlichung der Buchausgabe "Wir Ezikovata" 2010

Lieber Herr Stefanow,

herzlichen Dank fuhr Ihre Email und das Anliegen. Naturlich begru?e und unterstutze ich Ihr Vorhaben.

Als Sie in Lowetsch Ihr Abitur machten, waren wir schon wieder 20 Jahre zu Hause. Inzwischen sind weitere mehr als drei?ig Jahre vergangen, und wir sind inzwischen merklich alter geworden. Unverandert innig und intensiv sind die Erinnerungen an diese (eigentlich und im Nachhinein wenigen) Arbeits- und Lebensjahre am Lovetscher Gymnasium und in Bulgarien. Sie haben auch uns Lehrer mit gepragt.

Meine Frau (am Gymnasium Geografielehrerin) und ich haben noch heute feste Kontakte zu den deutschen Lehrern, die gleichzeitig mit uns in Lovetscht arbeiteten (Merke, Oelschlagel, Seeger). Hier in Rostock sind wir befreundet mit einer unserer ehemaligen Lovetscher Schulerinnen, die Mitte der siebziger Jahre hierher geheiratet hatte. Uber sie wissen wir vom ergehen einer Reihe "Ehemaliger" aus unserer Zeit und haben Verbindung zu Einzelnen.

Ich erlaube mir, unserer Rostocker "Bulgarin" Ihre Absicht zur Kenntnis zu geben.

Wir waren Ihnen dankbar, informierten Sie uns, wenn die PDF-Datei verfugbar ist.

Ihnen personlich und Ihren Angehorigen gelten unsere besten Wunsche. Mit herzlichen Gru?en

Manfred Schukowski
www.manfredschukowski.de


Von: stefanov@gmx.net [mailto:stefanov@gmx.net]
Gesendet: Sonntag, 20. Juli 2014 19:07
An: 'manfred schukowski'
Betreff: AW: z.Hd. Prof. Dr. Manfred Schukowski: Zur Online-Veroffentlichung der Buchausgabe "Wir Ezikovata" 2010

Lieber Herr Prof. Dr. Schukowski,

vielen Dank fuhr Ihre Antwort. JA, leiten Sie bitte die Info an alle, die daran interessiert sind, weiter.

Sie konnten bereits jetzt die alteren Ausgaben "Първите", "Първите и ние", so wie die Jubilaums-CD 55 herunterladen und die Jubilaums-DVD 2010 ansehen. Ihre Kollegen und Freunde werden sich daruber freuen. Ich personlich, finde den Roman von Maria Batschwarowa "Първите и аз" besonders interessant. Leider ist er nur auf Bulgarisch verfasst. Er wurde bestimmt Ihre ehemalige Schulerin erfreuen.

Wir versuchen eine gro?ere Anzahl von Zusagen zu bekommen, haben aber keine feste Zahl ausgemacht. Es ist naturlich unmoglich, 100% zu erreichen. Moglicherweise sind 3/4 OK. Zur Zeit bekomme ich immer wieder "Nachschub" seitens der damaligen Schriftensammlerinnen und Redakteurinnen Krassimira Ilieva und Radina Popova, da sie viele Kontakte uber Facebook pflegen.

Wenn es soweit ist, werde ich Ihnen wieder schreiben und Bescheid geben.

Noch mal vielen Dank und mit den besten Winschen fur Sie und Ihre Familie und Freunde,
Emil Stefanov

P.S.: Ich werde mir meinerseits "erlauben", unsere Korrespondenz und Ihre Zusage auf unsere Webseite zu veroffentlichen. Ich hoffe, dass das OK ist.

обратно - 2014 - нататък


Забележка: Всеки Ваш email, в който не е изрично споменато, да не бъде публикуван и има отношение към Езиковата, ще излиза на сайта в несъкратен вид, заедно с email-адреса на подателя, за да документра източника на информация и насърчава непосредствените контакти.
09.06.2015 - Страници за Гимназията за Чужди Езици "Екзарх Йосиф I" - www.ezikovata.eu